Artlife bildet ab sofort auch Tischler aus

Traditionell bildet Artlife seinen eigenen Nachwuchs aus. Seit 2002 absolvierten 26 Berufseinsteiger erfolgreich ihre Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann beziehungsweise zur Veranstaltungskauffrau bei dem Messe- und Eventdienstleister. Jetzt kommt ein weiterer Ausbildungsberuf hinzu. Bei Artlife ist ab sofort auch die Ausbildung zum Tischler bzw. Tischlerin möglich.

Voraussetzung dafür war die Eintragung in die Handwerksrolle. Als Mitglied der Handwerkskammer Frankfurt ist Artlife nun auch als holzverarbeitender Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen. Damit besitzt Artlife die gewerbliche Erlaubnis und die betriebliche Eignung zur Ausbildung von Lehrlingen im Ausbildungsberuf Tischler/Schreiner.

Das Thema Nachwuchsförderung ist ein zentraler Baustein in der strategischen Ausrichtung von Artlife. Die fundierte und praxisnahe Ausbildung ist die Grundlage für eine bestmögliche Sicherung der hohen Qualitätsstandards des Hofheimer Setbau-Unternehmens.

„Für unser wachsendes Unternehmen brauchen wir zunehmend Fachkräfte. Besonders aufgrund der speziellen handwerklichen Anforderung bei Artlife im Bereich der Individualbau-Lösungen für Messe- und Setbauten setzen wir auf Nachwuchskräfte aus den eigenen Reihen. Dass wir jetzt auch jungen talentierten Handwerkern den Weg in die Berufswelt ermöglichen, freut mich sehr“, so Thomas Barber, Geschäftsführer und verantwortlich für Planung und den handwerklichen Ausbildungsbereich bei Artlife.

Wer also Interesse an einer Ausbildung zum Tischler hat, kann ab sofort seine Bewerbung bei uns einreichen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Thomas Barber
Telefon: 06122-504-0
thomas.barber@artlife.eu


                        (Hier Stellenbeschreibung zum Download)