Ein Blick zurück ...

23 Jahre Artlife.

 

1993 bis 2002
Artlife wird 1993 vom Theatermaler Boris Lauer gegründet. Nach anfänglichen Schwerpunkten im Bereich Bühnenbild für Theater und Setbauten für Commercials und TV-Produktionen bringt es Artlife mit dem aufkommenden Boom des Eventmarketings zu überregionaler Bekanntheit – vor allem in der Tourismus- und Automobilbranche. Erste internationale Projekte z.B. in den USA werden realisiert.

2002 bis 2005
Im Jahr 2002 stellt sich Artlife neu auf: Boris Lauer kümmert sich verstärkt um die Kreation – seine eigentliche Berufung. Stephan Haida und Andreas Bedel steigen als Geschäftsführer und Anteilseigner in die Firma ein. Stephan Haida, langjähriger Kundenberater und Geschäftsführer von Agenturen, kümmert sich um Beratung und Neugeschäft. Andreas Bedel, gelernter Maschinenbautechniker, verantwortet die Produktion.

Diese neue Ausrichtung kommt am Markt gut an. Die Firma entwickelt sich rasant, die Mitarbeiterzahlen wachsen und bald wird die Produktion zu klein und das neue 5.000 qm große Gelände mit 3.000 qm Produktions- und 500 qm Bürofläche in Hofheim wird bezogen.

2005
Das Jahr des großen Rückschlags: Zwei große Kunden brechen auf einmal weg und das Unternehmen steht über Nacht mit dem Rücken zur Wand. In dieser Situation zeigt sich auf besondere Weise die Stärke von Artlife: der Zusammenhalt des Teams. Alle Mitarbeiter verzichten vorübergehend auf Teile ihres Gehalts, um Entlassungen zu vermeiden. Der in dieser Krisensituation entstandene gemeinsame Spirit beflügelt jeden Einzelnen und mit gemeinsamer Kraft ist bald der Turnaround geschafft.

2006
wird das bisher erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte.

2009
Das Unternehmen setzt einen weiteren Meilenstein und entschließt sich zu einem in der Branche ungewöhnlichen Schritt. Artlife stellt seine komplette Produktion CO2–neutral. Als eines der ersten Unternehmen auf der Produktionsebene von Messen und Events hat Artlife ein firmeneigenes Programm zum Klimaschutz und zu einer verantwortungsbewussten Wirtschafts- und Lebensweise ins Leben gerufen. Das umfassendes Engagement findet seine Bestätigung in der Zertifizierung als „Sustainable Company powered by FAMAB“ im Juni 2011. Artlife gehört damit zu den ersten Unternehmen, die das brandneue Nachhaltigkeitszertifikat des Branchenverbandes FAMAB erhalten.

2012
Die Geschäftsführer Stephan Haida und Andreas Bedel haben das Unternehmen mittlerweile zu 100% übernommen und können eine kontinuierliche Geschäftsentwicklung vorweisen. Das Unternehmen hat in Menschen und Maschinen investiert und damit die Fertigungstiefe stark erweitert. Die Mitarbeiterzahl steigt erstmals auf über 30 Personen an. Auch die Produktionsflächen und Lagerkapazitäten werden am Unternehmensstandort auf jetzt insgesamt 4.500 qm ausgebaut. Ein klares Bekenntnis des Unternehmens zu einer weiterhin eigenständigen Produktion.

2013 - 20 Jahre Artlife!
Das Jubiläumsjahr markiert zugleich das bis dahin erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte des Event- und Messedienstleisters. Die neu geschaffene Designabteilung erweist sich als Volltreffer. Endlich ist es möglich, Messestände vom Entwurf bis zur Umsetzung aus einer Hand zu betreuen. Ein echter Mehrwert für die Kunden, wie man an dem starken Wachstum ablesen kann. Artlife steht auf grundsoliden Beinen.

Heute
Artlife hat einiges erreicht: Über 40 Mitarbeiter kümmern sich mittlerweile um globale Projekte. Die Kundenliste liest sich wie das who-is-who der deutschen Wirtschaft und auch die Fachwelt erkennt die besondere Leistung an: in einer jährlich durchgeführten Umfrage unter Fachleuten und Branchenkennern wird Artlife, mit Ausnahme von 2012 (Platz 2), seit 2009 zum leistungsfähigsten Eventdienstleister im Bereich Set- und Bühnenbau gewählt. Auch im Eventdienstleister-Ranking für das Jahr 2017 belegt Artlife erneut den ersten Platz in dieser Kategorie.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit wird das langjährige Engagement des Setbauspezialisten vom FAMAB mit der Rezertifizierung erneut bestätigt. Auf der Hauptversammlung des FAMAB, Verband Direkte Wirtschaftskommunikation wird Stephan Haida 2014 in den Vorstand gewählt. Seinen Posten als neues Vorstandsmitglied hat er zum 1. Januar 2015 angetreten.